Moxibustion

Was ist Moxibustion?
Hierbei werden körperliche Beschwerden durch Erwärmen ausgewählter Punkte am Körper behandelt.

Vorgehensweise
Bei der Moxibustion wird in Zigarrenform gepresstes Beifußkraut angezündet und in die Nähe des angestochenen Punktes gebracht – die Glut berührt dabei nicht die Haut! Besonders wirkungsvoll ist in speziellen Fällen das Aufbringen von Moxakraut auf bereits gesetzte Nadeln – hierbei wird die Wärme des angezündeten Krauts über die Nadel noch gezielter in den Akupunkturpunkt geleitet.

Anwendungsgebiete
Zur Eigenregulation des Körpers und der Anregung lokaler Durchblutung vor allem bei

  • Schmerzsyndromen (z. B. des Bewegungsapparates)
  • allgemeines und lokales Kältegefühl
  • Müdigkeit
  • Antriebslosigkeit etc.